Deal-Meldung

Energiedienstleister regiocom übernimmt Contact-Center-Dienstleister snt

Expert:ise organisiert im Auftrag der regiocom die Due Diligence für den Kauf der snt Deutschland AG.
Durch den Zusammenschluss entsteht ein neues Schwergewicht im deutschen Outsourcing-Markt mit über 5.000 Mitarbeitern.

Das Unternehmen

Die snt Deutschland AG, eine der führenden Contact-Center-Outsourcing-Dienstleister in Deutschland, ist vor allem für Telekommunikationsfirmen aktiv. Snt bringt über zwei Jahrzehnte Erfahrung im deutschen Customer-Service-Umfeld ein, mit einem breit gestreuten Kundenportfolio insbesondere in der Telekommunikationsbranche, aber auch in weiteren Branchen wie Energie, Finance & Insurance, Transport und Lifestyle.

Der regiocom-Verbund, einer der führenden Spezialdienstleister für die Energieversorgungswirtschaft, wurde 1996 in Magdeburg gegründet und ist vor allem für Energie-Unternehmen wie beispielsweise E.ON tätig. Neben der Kundenbetreuung bietet regiocom die fast vollständige Bandbreite an kaufmännischen und IT-Prozessen für Lieferanten und Netzbetreiber. Vor der snt-Übernahme arbeiteten im Unternehmen 2.300 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag im vergangenen Jahr bei 153 Mio. Euro.

Der bisherige Eigentümer, die LIVIA Group aus München, hatte snt im Jahr 2015 aus dem KPN-Konzern herausgelöst, dem niederländischen Netzbetreiber, der in Deutschland durch das Unternehmen E-Plus vertreten war.

Das Projekt

Mit dem Erwerb der snt entsteht eine Gruppe mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund einer Viertelmilliarde Euro. Im Bereich Kundenbetreuung und Geschäftsprozess-Outsourcing (BPO) rangiert die „neue regiocom“ in Deutschland unter den TOP 5 der Contact-Center-Dienstleister und ist das einzige inhabergeführte Unternehmen unter den Top-Anbietern.

Expert:ise begleitete die regiocom auch bei diesem Unternehmenskauf.

Rund um die Due Diligence unterstützte die Expert:ise das Kernteam des Käufers bei der Prüfung der relevanten Unternehmensunterlagen und -daten und sorgte für einen sachgerechten Informationsabgleich mit den involvierten Finanzierungspartnern.